Veröffentlichungen

Veröffentlichungen des Fördervereins

Förderverein stellt neues Heft Nr. 5 vor

„Wir hätten so gerne unseren Mitgliedern das neue Heft auf der Jahresmitgliederversammlung vorgestellt und mitgegeben“, stellt Michael Urban, 2.Vorsitzender und Geschäftsführer des Fördervereins Kloster Graefenthal fest. Leider musste die Versammlung aus Corona-Gründen erneut verschoben werden. In nächster Zukunft gibt es auch leider keine Gelegenheit mehr, das Heft persönlich zu übergeben, weshalb die Mitglieder sich ihr kostenfreies Exemplar beim Vorstand (Urban, Steiffert, van Bergerem) abholen können.

Nach fast 5 Jahren Planung und Bau konnte im Oktober 2018 das restaurierte Hochgrab der Öffentlichkeit übergeben werden. Besonders die Planungsphase hatte viel Mühe bereitet, gelegentlich Rückschläge verursacht und schließlich ein erfolgreiches Ende gefunden. Im Heft Nr. 5 der Graefenthaler Schriftenreihe beleuchtet Hans-Georg Steiffert die Geschichte rund um das Hochgrab. Auch hier gibt es nicht wenige hochinteressante Aspekte, um dieses bemerkenswerte Bodendenkmal zu beleuchten. Im zweiten Teil zeichnet Michael Urban den Hergang der Restaurierung nach. Beide Teile sind mit reichlich Fotos unterlegt und dienen somit dem geneigten Leser, die gesamte Geschichte rund um das Hochgrab kompakt zu erfassen. Der Druck dieses Heftes wurde dank der Förderung durch die Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatforschung und Heimatpflege ermöglicht. Interessierte können das Heft für 5 € beim Vorstand beziehen.

Mike Urban, Vorstand und Ko-Autor stellt das Heft Nr. 5 des Fördervereins Kloster Graefenthal vor.

Deel 1 van onze Brochures nu ook in het Nederlands

Het boekje van Hans-Joachim Koepp over de geschiedenis van het Klooster Graefenthal is in het Nederlands vertaald. U kunt het kopen bij de Förderverein of in het Kloostercafé. Het kost € 5,00

11. Juli 2016

Michael Franz Severin Sinsteden - ein Leben zwischen Malta und Graefenthal

Heft Nr. 4 der Graefenthaler Schriftenreihe

Mitglieder des Fördervereins können ihr Exemplar für 10 € beim Vorstand beziehen.
Im Buchhandel kostet es 14,95 €.

Veröffentlichungen - Graefenthal

Heft Nr. 1 - 3 der Graefenthaler Schriftenreihe

Auf Initiative und mit der Unterstützung des Fördervereins konnten bereits einige Veröffentlichungen über Graefenthal herausgegeben werden.
Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, pro Jahr ein Heft herauszugeben.
Bei den ersten 3 Heften handelt es sich um Themen, die eng mit der Geschichte des Klosters verknüpft sind. Hier wird sowohl auf die Klosteranlage der Zisterziennserinnen als solche eingegangen als auch bei den Heften 2 und 3 auf das wertvolle Archiv. Beim 4. Heft, das im Sommer 2016 erschienen ist, wird die Geschichte der Familie Sinsteden beleuchtet. Diese hatten nach der Säkularisierung das Kloster übernommen und als landwirtschaftliches Gut weitergeführt. Mit dieser Schrift werden wir die Chronologie des Klosters von der Entstehung im Jahre 1248 bis zum heutigen Zeitpunkt aufgearbeitet und niedergeschrieben haben.
Die nächsten Hefte werden dann ganz spezielle Themen um Graefenthal zum Inhalt haben.
Als Mitglied des Fördervereins erhalten Sie jeweils einen Rabatt auf den Verkaufspreis.

Buch: Graefenthal. Ein Kloster der Zisterzienserinnen am Niederrhein
Das Buch ist leider vergriffen! Der Verein verfügt über ein Exemplar, das Sie sich gerne im Vereinsheim (gr. Remise) nach telef. Vereinbarung anschauen können. (Buchdetails)

Heft 1: Graefenthal - Die Geschichte des Zisterzienserklosters
(Zu Inhalt und Preis)

Der Förderverein wird dieses Buch in die niederländische Sprache übersetzen lassen und damit den häufig geäußerten Wunsch unserer Gäste aus den Niederlanden erfüllen. Wir hoffen auf eine Fertigstellung bereits zum Weihnachtsmarkt 2017.

Heft 2: Inventarisierung und Digitalisierung des Klosterarchivs Graefenthal
(Zu Inhalt und Preis)

Heft 3: Die Graefenthaler Papsturkunden
(Zu Inhalt und Preis)

Heft 4: Michael Franz Severin Sinsteden - ein Leben zwischen Malta und Graefenthal
(Zu Inhalt und Preis)

Außerdem hat der Förderverein Postkarten mit Motiven des Klosters veröffentlicht.

Sprechen Sie uns an. Wir ermöglichen Ihnen gerne die Einsicht in die o.a. Schriften.


Telefonnummer Förderverein, Geschäftsführer, +49 (0) 2823-5432,

Email: mail@fv-graefenthal.de